Förderung Heizung 

Ersetzen Sie Ihre alte Heizung durch eine umweltfreundliche Alternative

Die BEG Förderung des BAFA unterstützt Sie bei der Anschaffung einer neuen Heizung. Gefördert werden Wärmepumpen, Gas-Brennwertanlagen, Biomasseanlagen, Gas-Hybridanlagen und Solarthermie-Anlagen.

BAFA Förderung Heizung 

Die neue BEG Förderung des BAFA

Die Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) fasst die Zuschüsse für Sanierungsmaßnahmen zusammen, die Energie einsparen, und fördert unter anderem Einzelmaßnahmen wie Heizungsoptimierungen und den Einbau neuer Heizungsanlagen. Neben den unten aufgelisteten Fördersätzen gibt es bis zu 50 Prozent Zuschuss für eine Fachplanung und Baubegleitung.

Förderung Wärmepumpe

Fördersatz: 35 bis 45 Prozent

Der Einbau einer Wärmepumpe hat einen BEG-Fördersatz von 35 Prozent. Tauschen Sie Ihre Ölheizung aus, liegt der Fördersatz bei 45 Prozent. 

Förderung Gasheizung

Fördersatz: 20 Prozent

Ersetzen Sie Ihre alte Anlage durch eine Gas-Brennwertanlage, können Sie auf eine Förderung von bis zu 20 Prozent hoffen.

Förderung Pelletheizung 

Fördersatz: 35 bis 45 Prozent

Der Einbau einer Biomasseanlage wie einer Pelletheizung kann mit bis zu 35 Prozent gefördert werden. Beim Austausch einer Ölheizung liegt der Fördersatz bei 45 Prozent. 

Förderung Gas-Hybridanlage

Fördersatz: 30 bis 40 Prozent

Der Fördersatz für eine Gashybridanlage liegt bei 30 Prozent, beim Austausch einer Ölheizung bei 40 Prozent.

Förderung SolarthermieAnlage

Fördersatz: 30 Prozent

Beim Einbau einer Solarthermie-Anlage können Sie von einem 30-prozentigen Zuschuss profitieren.

Förderung erneuerbare Energien (EE)

Fördersatz: 35 bis 45 Prozent

Investieren Sie in eine innovative Heizanlage auf EE-Basis oder in eine EE-Hybridheizung, können Sie auf einen Zuschuss von 35 Prozent hoffen. Lassen Sie Ihre Ölheizung austauschen, beträgt der Fördersatz bis zu 45 Prozent.

Förderung Anschluss an Gebäude-/Wärmenetz

Fördersatz: 30 bis 45 Prozent

Der Fördersatz bei einem 25-prozentigen EE-Anteil liegt bei 30 Prozent, beim Austausch einer Ölheizung bei 45 Prozent. Mit einem mindestens 55-prozentigen EE-Anteil profitieren Sie von einem Fördersatz von 35 Prozent bzw. 45 Prozent, wenn Ihre alte Ölheizung ausgetauscht wird.

Förderung Heizungsoptimierung
Fördersatz: 20 Prozent

Eine Heizungsoptimierung können Sie mit bis zu 20 Prozent fördern lassen.

KfW Förderung Sanierung  

Haus und Wohnung energieeffizient sanieren

Möchten Sie zum Effizienzhaus sanieren, können Sie je Wohneinheit einen Zuschuss von bis zu 75.000 Euro erhalten. Auch der Kauf eines frisch sanierten Effizienzhauses wird bezuschusst. Eine professionelle Baubegleitung können Sie ebenfalls fördern lassen. Alle Infos zur Förderung finden Sie hier. Im Zuschuss-Portal können Sie Förderungen beantragen.

Wir beraten Sie gerne und helfen Ihnen auch bei der Antragstellung. 

KfW Förderung Bauen  

Energieeffizient Bauen

Die KfW-Förderung Energieeffizient Bauen soll am 20. April 2022 wieder anlaufen. Förderfähig sind Neubauten nach dem Effizienzhaus-40-Standard. Das bedeutet, dass das Haus nur 40 Prozent der Energie eines Standard-Hauses verbrauchen darf. Für das Programm steht eine Milliarde Euro bereit.

Wissenswertes

Das könnte Sie auch interessieren:

Kontakt

Sillmann GmbH
Hammesberger Str. 25
42855 Remscheid

Telefon: (02191) 808 73
Telefax: (02191) 840 514
Email: info@sillmann-gmbh.de

Nehmen­ Sie Kontakt auf